KUNSTATELIER-WORMSBECHER

 

Ausstellung „28 Bilder um die Welt“

28.01.2018

Sonntag, 28. Januar 2018, 11 Uhr im Schlösschen Losheim

Am Sonntag, den 28. Januar 2018, lädt die Malschule Wormsbecher aus Losheim gemeinsam mit dem Kreiskulturzentrum Villa Fuchs ab 11 Uhr zu einer Ausstellung im Losheimer Schlösschen ein. Dort werden Werke von Schülerinnen und Schülern der Malschule zum Thema „28 Bilder um die Welt“ gezeigt.
Eine Veranstaltung des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Malschule Losheim. Der Eintritt ist frei.
 

Ausstellung „28 Bilder um die Welt“

28.01.2018

Sonntag, 28. Januar 2018, 11 Uhr im Schlösschen Losheim

Am Sonntag, den 28. Januar 2018, lädt die Malschule Wormsbecher aus Losheim gemeinsam mit dem Kreiskulturzentrum Villa Fuchs ab 11 Uhr zu einer Ausstellung im Losheimer Schlösschen ein. Dort werden Werke von Schülerinnen und Schülern der Malschule zum Thema „28 Bilder um die Welt“ gezeigt.
Eine Veranstaltung des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs in Zusammenarbeit mit der Malschule Losheim. Der Eintritt ist frei.


Es entstanden 28 unterschiedliche Bilder von Schülerinnen und Schülern im Alter von 6 bis 16 Jahren. Genauso unterschiedlich wie das Alter der Kinder sind auch ihre Werke und Maltechniken. Aufwendige Bleistiftzeichnungen, feine Aquarelle, farbenprächtige Acrylbilder und verschiedene Mischtechniken ergaben abwechslungsreiche Bilder, die Tiere, Landschaften oder Portraits darstellen.
Ein großer Globus in der Malschule diente zur Inspiration der Thematik dieser Ausstellung. Herr Wormsbecher und seine Schüler entschieden sich daher eine „Weltreise“ zu machen. Jedes Kind drehte den Globus mit geschlossenen Augen und traf willkürlich mit dem Finger auf ein Land. Das jeweilige Land wurde zum individuellen Thema jedes Einzelnen. Doch bevor die Kinder anfingen zu malen, haben sie sich über das ihnen zugeordnete Land, dessen Bevölkerung, Tierreich und Vegetation erkundigt.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kunstausstellung der Malschule Wormsbecher


Vom 01. März bis Ende April
präsentieren eine vierundvierzigköpfige Gemeinschaft, bestehend aus 24 Erwachsenen und 20 Kindern und Jugendlichen, der Malschule Viktor Wormsbecher aus Losheim am See eine vielseitige und farbenfrohe Auswahl Ihrer Werke im Haus des Gastes in Weiskirchen. Darunter sind sowohl abstrakte und gegenständliche, zarte lasurartige und grob verspachtelte Acrylbilder als auch Bleistiftzeichnungen, Aquarell- und Tischarbeiten zu bewundern. „Der Spaß steht im Vordergrund“ so der Inhaber der Malschule und Kursleiter Viktor Wormsbecher. Nicht nur die Themen sondern auch die Farbmaterialien z.B. Zeichenkohle, Tusche oder Acrylfarben und Malwerkzeuge ob Pinsel, Malspachtel oder Zeichenfeder stehen immer für jeden Kursteilnehmer zur Auswahl. Selbst bei Gruppenarbeiten zu einem gemeinsamen Thema entstehen ganz individuelle Bilder. So kann jeder seine Idee verwirklichen. So hat sich bei jedem Hobbykünstler über die Zeit ein persönlicher Stil entwickelt. Davon können sich die Besucher bei der Vernissage gerne persönlich überzeugen. Zu besichtigen ist die Ausstellung von Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 17.00 Uhr sowie sonntags von 14.00 – 16.00 Uhr und zu den Öffnungszeiten des Blumecafés "Petite Fleur". Weitere Informationen erhalten Sie bei der Hochwald-Touristik unter der Telefonnummer 06876 / 70937

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 

„Lebensfreude“ in großformatigen Acrylbildern

vom 28. September bis 13. November 2015 stellt Viktor Wormsbecher in der Merziger Sparkasse aus

 

Viktor Wormsbecher (links) und Privatkundenleiter Oliver Mertes bei der Ausstellungseröffnung


Unter dem Titel „Lebensfreude“ ist derzeit eine Ausstellung des Malers Viktor Wormsbecher in der Hauptstelle Merzig der Sparkasse Merzig-Wadern zu sehen. Der aus Russland stammende Künstler präsentiert dabei großformatige, farbenfrohe Acrylbilder auf Leinwand. Das Motto der Ausstellung charakterisiert nicht nur Aussagekraft, Stil und Atmosphäre der ausgestellten Werke, sondern steht auch für die Lebenseinstellung des Enddreißigers: „Der Spaß steht im Mittelpunkt“.

Viele seiner Gemälde sind in Form so genannter „Pleinairmalerei“ realisiert worden. „Bei diesem Freilichtmalen mache ich mir Farbskizzen mit Aquarellfarben auf meinen Block und male später das Landschaftsbild in meinem Atelier“, erzählte Viktor Wormsbecher bei der Ausstellungseröffnung im Gespräch mit Privatkundenleiter Oliver Mertes. Die Serie „Nordsee“ beispielsweise sei so bei einem Urlaub entstanden. Aber auch fantasievolle, surrealistische Verfremdungen, wie bei den Motiven „Cliffhanging“ und „Graffiti“ mit Steinen als bildbestimmendes Element, liebt er.

„In den Werken von Viktor Wormsbecher ist die Wirklichkeit allgegenwärtig, wird jedoch vom Künstler neu erfunden“, urteilte ein befreundeter Maler bei einer seiner vielen Vernissagen. Man lasse sich leiten, verliere nach und nach wahrnehmbare Anhaltspunkte, um schließlich einen Raum zu erlangen, wo Figuren nur Linien am Horizont seien, umrissen in einer Variation an verschwommenen Farben und reich an Nuancen. In einigen seiner farbenfrohen Werke ist erkennbar: Himmel und Erde, das Oben und das Unten, erscheinen jeweils als das Spiegelbild voneinander. Helle und reine, aber auch lebhafte und dunkle Farbtöne, die gekonnt eingesetzt werden, tragen zur märchengleichen Atmosphäre der Kunstwerke bei.

Seit seiner Kindheit ist das Malen für Wormsbecher eine Leidenschaft. Vom zehnten bis zum 15. Lebensjahr besuchte der heute 39-Jährige eine Kindermalschule in Russland und nahm Privatunterricht in Aquarell und Zeichnen. Ein dreijähriges Fernstudium der dekorativen Kunst an der Staatlichen Universität der Künste in Moskau schloss Wormsbecher mit 19 Jahren vorzeitig ab.

Auch als Auftragsmaler und Kunstdozent bei der Volkshochschule (VHS) im Landkreis Merzig-Wadern ist der Familienvater aktiv. In den Herbstferien leitet er drei neue Malkurse in der VHS-Außenstelle Losheim am See. In seinen Seminaren lernt man Grundprinzipien des Zeichnens mit Bleistift sowie Malen mit Acryl­ und Aquarellfarben. „Jeder, ob klein oder groß, kann dadurch versuchen, seine Welt auf ganz eigene Weise darzustellen“, ermuntert Wormsbecher alle unentschlossenen Kunstfreunde, ihr Talent als Einsteiger zu entdecken oder als Fortgeschrittene weiter zu entwickeln.

Die Ausstellung im PrivatkundenCenter der Sparkassen-Hauptstelle in der Merziger Schankstraße ist noch bis 13. November von montags bis freitags durchgehend zwischen 8:30 und 17 Uhr zu sehen.

 

Text und Foto von Manfred Müller

       -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 „Wir bringen Farbe ins Leben“

Künstlergruppe „Freitagsmaler“ präsentiert Bilderausstellung in der Merziger Sparkasse

 

Die "Freitagsmaler" präsentieren in der Merziger Sparkasse ihre Acrylbilder


In der Hauptstelle Merzig der Sparkasse Merzig-Wadern ist derzeit eine Ausstellung der Künstlergruppe „Freitagsmaler“ zu sehen. Die neunköpfige Gemeinschaft präsentiert dabei eine vielschichtige und farbenfrohe Auswahl ihrer Acrylmalerei. Mit 32 zum Teil großformatigen Werken zeigen die Hobbymaler einen Querschnitt ihrer künstlerischen Arbeit.

Vor über fünf Jahren kamen Jutta Dahmen aus Oppen, Elfi Fries (Dillingen), Ulrike Koll (Reimsbach), Sigrid Lenhardt (Harlingen), Claudia Ludchen (Bergen), Bettina Reuter-Will (Düppenweiler), Alfons Rupp (Düppenweiler) und Margit Thiel (Saarfels) zusammen. Sie trafen sich regelmäßig freitags – daher ihr Künstlername – bei einem Acryl-Malkurs der Volkshochschule (VHS) in Düppenweiler. Im September 2010 übernahm Viktor Wormsbecher als Kunstdozent die Leitung. „Sie haben mich warmherzig aufgenommen“, schwärmt der Inhaber der gleichnamigen Malschule in Losheim am See von den ersten Treffen. Nach zweijähriger Zusammenarbeit in der VHS ist nun seit 2012 das Kunstatelier Wormsbecher Treffpunkt für die wöchentlichen Malstunden.

Die ausgestellten Acryl-Bilder dokumentieren eine große Bandbreite verschiedener Stilrichtungen, wie beispielsweise Kubismus, abstrakte und gegenständliche Malerei. Auch die Techniken sind ganz individuell und charakteristisch für jeden Künstler. Zarte, aquarellartige Lasuren finden sich ebenso wie kräftige Spachtelarbeiten.

Was in den beiden Wochenstunden bei ihm gemalt werde, entscheide die Gruppe meist spontan, erzählte Kursleiter Viktor Wormsbecher bei der Ausstellungseröffnung, zu der Privatkundenleiter Oliver Mertes die Teilnehmer begrüßte. Jeder könne seine Ideen verwirklichen. „Aber manchmal gebe ich auch ein Thema vor“, sagte Wormsbecher. So sind in der Ausstellung zwei Werke „Orientalische Stadt“ zu sehen, bei denen die Maler unterschiedliche Akzente setzten. Neben Acrylarbeiten zählen auch Bleistiftzeichnungen und Aquarelle zum Repertoire der „Freitagsmaler“.

In einem Punkt sind sich alle Teilnehmer der illustren Truppe einig: der Spaß steht im Vordergrund. Auch der Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl seien außergewöhnlich, betonen die Freizeitmaler, die zwischen 44 und 61 Jahre alt sind, unisono. „Wir bringen Farbe ins Leben“, beschrieb eine der Hobbykünstlerinnen das Credo der Gruppe. „Toll, dass man so viele verschiedene Techniken und Malstile lernen kann“, freute sich eine andere. Über ihren Kursleiter sind sie voll des Lobes: „Hoffentlich bleiben wir noch lange zusammen“.

Die Ausstellung im PrivatkundenCenter der Sparkassen-Hauptstelle in der Merziger Schankstraße ist noch bis 11. September von montags bis freitags durchgehend zwischen 8:30 und 17 Uhr zu sehen.

 Text und Foto von Manfred Müller 

 

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24. - 26. Oktober 2014

 1er Salon International de Perl / 1. Internationale Kunstausstellung in Perl

1. Platz in der Kategorie Acryl

                                                             

Grand Prix-Preisträger Przemyslaw Perschke (rechts) ein Skulptor, Bildhauer, Maler, Zeichner, Designer u.v.m. - einfach ein Multitalent aus Altlay, das ich an einem Kulturabend in der Wellenburg in Zell 2014 kennengelernt habe - und ich. Mehr Infos auf: www.perschke-art.de

 --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

9-10 August 2014 / Vernissage im privaten Kulturzentrum der "Wellenburg" vom Dr. Herrmann-Josef Simonis

 

Von ganzem Herzen bedanke ich mich beim Dr. Herrmann-Josef Simonis für seine warmherzige Gastfreundschaft und die Ausstellungsmöglichkeit in seiner märchenhaften Wellenburg !

 

 

  Info:

Um die Zeitungsartikeln besser lesen zu können benutzen Sie dieTasten "Strg" und "+"

 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

November-Dezember 2013 / Bilderausstellung von Schülern der "Malschule Wormsbecher"

 

 

 Hier Sehen Sie die Bilder von erwachsenen Ausstellungsteilnehmern...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...und ab hier folgen die Kinderbilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2012 / Bilderausstellung der "Freitagsmaler" im Beckinger Rathaus

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Ausstellung eigener Bilder in der Art Galerie Saarbrücken

 

 

----------------------------------------------------------------------------------

März-Mai 2012 / Eigene Ausstellung im Schlösshen Losheim

  

 

 

 

 

 

 2011 / 2. Platz bei der 15. Internationalen Ausstellung "Künstler der Region"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Google Analytics